Prof. Dr. Christoph v. Wolzogen Goethe Universität Frankfurt

 

 

Aktuelle Veranstaltungen 

SS 2016/17: Forschungskolloquium zum Begriff der Beziehung (Levinas), Voranmeldung
Mi 14-16 Uhr, IG Raum 3.401

Beginn vorauss. 25.04.2017

 

Neueste Veröffentlichungen

Bildungsgeschichte als Geschichte medialer Ausdifferenzierung. Kurs 33046, FernUniversität Hagen: Kurseinheit 1: Pädagogische Historiographie - ihr Problem und ihre Probleme; Kurseinheit 2: "The medium is the message" - Bildungsgeschichte als Mediengeschichte; Kurseinheit 3: "In Bilder verstrickt" - Bildungsgeschichte als Differenzerfahrung; Kurseinheit 4: Bildungsgeschichte nach ihrem Ende - Bildung im Spannungsfeld von Narrativität, Literalität und Digitalisierung, Hagen 2005.

Emmanuel Levinas - Denken bis zum Äußersten, Verlag Alber, Freiburg 2005.

Mit Frank Miething als Herausgeber: "Après-vous". Denkbuch für E. Levinas 1906-1995, Verlag Neue Kritik, Frankfurt am Main 2006.

Emmanuel Levinas: L'intention, l'événement et l'Autre. Entrentien avec C. von Wolzogen présenté et traduit par Alain David, in: Philosophie, numéro 93, printemps 2007, Les Éditions Minuit, Paris, p. 3-32

 

Als Herausgeber: Wilhelm von Wolzogen: Der größte Cursus, der je in der Politik geboten worden ist. Pariser Tagebücher und Briefe 1790-1793, Stuttgart 2007. = Fortsetzung von: Mit Eva Berié als Herausgeber: Wilhelm von Wolzogen: "Dieses ist der Mittelpunkt der Welt". Pariser Tagebuch 1788/1789, Frankfurt 1989. (Gekürzte Fassung; diplomatische vollständige Fassung auf academia.edu).

Das Wort als Geschichtlichkeit. Heinrich Barth, Emmanuel Levinas und Julius Schaaf. In: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, Fribourg, 55 (2008) 1, S. 185-204.

Karl Friedrich Schinkel - Unter dem bestirnten Himmel. Biographie, Edition Fichter, Frankfurt am Main 2016.

 

Aus Schinkels Nachlaß II - Kritische Edition (academia.edu).

 

Emmanuel Levinas - Denken bis zum Äußersten (Alber Studienausgabe), Verlag Karl Alber: Freiburg/München 2017.